Sprache auswählen

Slide 1
Das Lebende Museum der Damara
Image is not available

Jäger- und Sammlerkultur der Damara

Frequently Asked Questions

Programme und Bezahlung

Wie kann ich bei den Lebenden Museen reservieren?

Es gibt keine Notwendigkeit und keine Möglichkeit, Programme bei den Lebenden Museen vorzubuchen. Die Museen sind 365 Tage im Jahr geöffnet von 08:30 Uhr bis 17:00 Uhr. Wenn Sie sich dennoch gerne ankündigen möchten, so können Sie den Manager des Museums per SMS oder Anruf kontaktieren: +264 (0) 81 650 8634 (Hansbernhard Naobes)

Bitte denken Sie daran, dass der Empfang in den abgelegenen Gebieten manchmal nicht vorhanden ist.

Wann beginnen die Programme im Lebenden Museum?

Die Programme beginnen bei Ankunft der Gäste. Die Leute im Lebenden Museum sind sehr flexibel und entgegenkommend. Alles, von der Länge der Programme, Startzeiten usw. kann an der Rezeption besprochen werden, entweder mit dem Guide oder dem Manager des Museums.  

Wie kann ich zahlen?

Alle Zahlungen (Museum, Kunsthandwerk, Campingplatz) müssen in Cash vor Ort erfolgen. Sie erhalten eine Quittung vom Lebenden Museum.

Unterkunft und Camping

Bietet das Lebende Museum feste Unterkunft an?

Momentan wird leider noch keine feste Unterkunft angeboten. Empfohlene Unterkunft in der Nähe sind:

Bietet das Lebende Museum einen Campingplatz an?

Nein, bisher wird noch kein Camping am Lebenden Museum angeboten. Empfohlene Campingplätze sind:

  • Aba Huab Campsite
  • Abadi Mountain Camp
  • Madisa Campsite

Anfahrt

Gibt es öffentlichen Transport zum Lebenden Museum?

Nein, es gibt keinen öffentlichen, organisierten Transport zum Lebenden Museum. Lokale Taxiunternehmen können eventuell Transport organisieren.

Kann ich als Selbstfahrer das Lebende Museum ohne Geländewagen besuchen?

Ja, Sie benötigen nicht unbedingt einen Geländewagen. Allerdings ist für die Anreise und Weitereise in der Kuneneregion ein 4x4 empfehlenswert, vor allem in der Regenzeit von Dezember bis April.

Wo kann ich eine Anfahrtsbeschreibung finden?

Sie können sich hier über die Anfahrt informieren: http://www.lcfn.info/de/damara/kontakt

Unterstützung und Spenden

Wie kann ich die Lebenden Museen unterstützen?
 
Sie können das Lebende Museum entweder direkt unterstützen oder der Living Culture Foundation Namibia mit einer Spende helfen. Mehr Informationen dazu finden Sie hier: Unterstützung

Kann ich den Menschen in den Lebenden Museum Spenden geben.

Sie unterstützen das Lebende Museum als lokales Unternehmen bereits mit ihrem Besuch. Wenn Sie den Museumsleuten oder der Dorfbevölkerung darüber hinaus noch direkt weiterhelfen möchten haben Sie dazu zwei Möglichkeiten:

Sie können einiger der wunderschönen Kunsthandwerke im Souvenirladen des Lebenden Museums kaufen. So helfen Sie der ganzen Gemeinschaft (auch denen die vielleicht nicht im lebenden Museum arbeiten).

Wenn Sie Spenden geben möchten, denken Sie daran, dass es für beide Seiten vorteilhaft ist, diese gegen Kunsthandwerk zu tauschen. Gute Spenden sind Stifte, Bücher, Kleidung, Schuhe oder Decken.

Sollte ich den Kindern Süßigkeiten schenken?

Bevor Sie das tun, denken Sie bitte daran: Der nächste Zahnarzt ist oft sehr weit weg. Wenn Sie Sachen (Bücher, Stifte, Bälle) an die Kinder verschenken möchten, so ist es ratsam, diese Dinge dem Guide oder Manager zu geben, der Sie dann an die Kinder verteilt, und nicht den Kindern direkt.

Letzte Neuigkeiten

09 November 2023
Auf der letzten Projekttour im August 2023 war die Idee eines traditionellen Workshops im Mbunza Living Museum entstanden. Ziel des Workshops ist es, traditionelle Handwerkstechniken zu verbessern, die ursprünglich in den jeweiligen traditionellen Ku...
04 Oktober 2023
Die Living Culture Foundation Namibia organisiert einen traditionellen Workshop mit Musikfestival für alle Lebenden Museen von Montag, 30 Oktober 2023 bis Freitag, 3 November 2023. Der Workshop wird im Mbunza Living Museum stattfinden, etwa 15 km wes...
11 April 2023
Die Mitarbeiter und Patienten der Dialysepraxen in Tangermünde und Genthin übergaben Dr. Ralf Kühn, Gründungsmitglied und Vorstandsvorsitzender des deutsch-namibischen Vereins Living Culture Namibia e.V., anlässlich seiner Abschiedsfeier aus der ambu...
27 Januar 2023
Dank einer sehr großzügigen Spende von Frau Ute Schmidt-Rohr über € 3600 konnten wir den ersten Teil des Wasser-Infrastrukturprojektes beim Lebenden Museum der Mbunza erfolgreich abschließen. Über eine Pumpe, die beim ganz in der Nähe des Lebenden Mu...
18 November 2022
Bei diesem Treffen handelte es sich um ein „Follow-Up“ zum vorherigen Meeting im März 2022 um den Projektfortschritt bei der Entwicklung eines Lebenden Museums der Herero in Otjokavare zu erfassen. Von unserer Seite waren zwei Dinge vorab von wesentl...
01 Oktober 2022
Ende August 2022 statteten wir den Mafwe im Living Museum in im nördlichen Teil Namibias einen Besuch ab, unter anderem um ein neues Straßenschild zu installieren. Der Schildaufbau war nötig geworden, da die Mafwe vor zwei Jahren umgezogen waren und ...