Sprache auswählen

Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background

Programme und Preise

Programm zum Download (pdf) (2020-2021)

Programm zum Download (pdf) (2022-2023)

1. Buschwanderung (± 1,5 h)

Mit Jagen, Spurenlesen, Buschkost sammeln, Feuermachen und Herstellung von Schlingen und Seilen.

  • N$ 160.00 / Person

2. Gesang, Tanz und Spiele (± 1,5 h)

Gesang, Tanz und Spiele der Gruppe ums Feuer.

  • N$ 130.00 / Person

3. Kunsthandwerk im Dorf (± 2 h)

Im Mittelpunkt steht Feuermachen, das Fertigen von Seilen und Schlingen, Schmuckherstellung, Pfeil-, Köcher- und Bogenbaukunst, Zubereiten und Probieren von traditioneller Buschkost.

  • N$ 160.00 / Person

4. Ein Tag mit den Ju/‘Hoansi (± 3 h)

Wie Nr. 3.+ Singen, Tanzen, die Teilnahme an Spielen, das Erlernen einiger Wörter und eines kurzen Liedes, Bogenschießen, Speerwerfen und die Konsultation eines traditionellen Doktors, der einen Patienten heilt.

  • N$ 250.00 / Person

5. Wildniswanderung (Tag)

Folgen Sie den Ju/‘Hoansi auf eine echte Jagd- und Sammel-Tour. Sie werden mit Bögen, Pfeilen und traditionellem Sammelfell ausgerüstet und erleben was die Natur für Sie bereithält. Nehmen Sie ihren Schlafsack mit oder lassen Sie ihn zu Hause, sehr wichtig für die Wanderung aber ist ein Hut und mindestens 5 Liter Wasser.

  • N$ 300.00/ Person

6. Gesang und Tanz (± 1,5 h)

Gesang und Tanz: am Abend ums Lagerfeuer

  • N$ 140.00 / Person

7. Lagerfeuergeschichten (± 1h)

Nach dem Abendessen wird ein Jäger ans Lagerfeuer zum Campingplatz  kommen und Geschichten aus der alten Zeit der Ju/’Hoansi erzählen. Ein Guide übersetzt ins Englische.             

  • N$ 50.00 / Person

8. Das „moderne“ Grashoek (± 1h)

Besuch der gegenwärtigen Siedlung der Ju/‘Hoansi.

  • N$ 50.00 / Person

9. Drei Tage exklusives Ju/’Hoansi Erlebnis (3 Tage)

Tag 1: Lernen Sie Ihre Gastfamilie kennen und stellen Sie Ihre eigene San-Ausrüstung her: Sie sollten früh am Morgen loslegen. Eine kleine San-Familie einschließlich eines Jägers, seiner Frau und Kinder betreuen Sie. Gemeinsam stellen sie Schmuck, Seile, einen eigenen Bogen und einen Pfeile her. Eingeschlossen ist auch das Schmieden einer Pfeilspitze – wenn die Zeit reicht. Viel Arbeit! Ihre Ausrüstung nehmen Sie natürlich mit nach Hause!

Tag 2: Ein Tag im Busch: Die ganze Ausrüstung wird heute im Verlauf des Tages mit Ihrer San-Familie im Busch benutzt. Bekommen Sie Einblicke in das unglaubliche Wissen Ihrer San-Familie bezüglich Buschnahrung und Heilpflanzen. Gegessen wird, was im Bush gefunden wird! Sie stellen Fallen und üben sich im Bogenschießen! Sammeln Sie Gras und Holz für den Bau Ihrer eigenen Hütte im Busch und wenn Sie möchten verbringen Sie gleich die Nacht dort. In diesem Fall nehmen Sie Ihren Schlafsack mit. Auf jeden Fall müssen 5 L Wasser und ein Hut mit in den Busch!

Tag 3: Singen und Tanzen: Heute stellt Ihre Gastfamilie Sie einer größeren San-Gruppe vor und Sie erhalten Einblicke in den traditionellen Glauben der Ju/’Hoansi. Sie dürfen an einer Heilungszeremonie teilnehmen und das Singen und Tanzen, sowie traditionelle Spiele am Lagerfeuer genießen. Am Ende des Tages besuchen sie Ihre Gastfamilie in ihrem modernen Dorf und bekommen einen Einblick in ihr heutiges Leben.

  • N$ 650.00 / Person


Sonstiges

Camping

  • N$ 50.00 / Person
  • Wasser und Feuerholz vorrätig

Craftshop

  • Das Museum besitzt einen Craftshop, der viele Schmuckstücke aber auch Werkzeuge, Instrumente und alltägliche Gegenstände der San anbietet. Durch den Verkauf dieser Waren wird das ganze Dorf und viele Bewohner der umliegenden Dörfer unterstützt, denn jeder  einheimische San darf dort Kunsthandwerk verkaufen.

Professionelle Filmaufnahmen (Dokumentationen, Filme, Werbung)

  • N$ 6000.00 - bis zu zwei Tage Filmen - auch wenn Sie nur wenige Stunden in Anspruch nehmen
  • N$ 2000.00 - für jeden weiteren Tag
  • Weitere Informationen zu Filmdrehs in Namibia

Preisstruktur für Kinder:

  • 0 – 2 Jahre - kostenfrei
  • 3 - 12 Jahre - halber Preis

Namibische Schüler/- Studentengruppen:

  • Namibische Schüler/- Studentengruppen bezahlen nur jeweils die Hälfte der oben stehenden Preise.
  • Bis zu 4 Lehrer oder Gruppenleiter sind kostenfrei, alle Weiteren bezahlen die Hälfte der oben stehenden Preise.
  • Alle Personen der Gruppen müssen ihre namibische Identität nachweisen, um die reduzierten Preise in Anspruch nehmen zu können.
  • Unser Lebendes Museum ist eine private Bildungsinstitution ohne externe finanzielle Hilfe. Da wir unsere Akteure bezahlen müssen, können wir in keinem Fall unter diese Preisreduzierung gehen.

Letzte Neuigkeiten

27 Januar 2023
Dank einer sehr großzügigen Spende von Frau Ute Schmidt-Rohr über € 3600 konnten wir den ersten Teil des Wasser-Infrastrukturprojektes beim Lebenden Museum der Mbunza erfolgreich abschließen. Über eine Pumpe, die beim ganz in der Nähe des Lebenden Mu...
18 November 2022
Bei diesem Treffen handelte es sich um ein „Follow-Up“ zum vorherigen Meeting im März 2022 um den Projektfortschritt bei der Entwicklung eines Lebenden Museums der Herero in Otjokavare zu erfassen. Von unserer Seite waren zwei Dinge vorab von wesentl...
01 Oktober 2022
Ende August 2022 statteten wir den Mafwe im Living Museum in im nördlichen Teil Namibias einen Besuch ab, unter anderem um ein neues Straßenschild zu installieren. Der Schildaufbau war nötig geworden, da die Mafwe vor zwei Jahren umgezogen waren und ...
19 September 2022
Die erste Stufe des Wasser-Infrastrukturprojektes für die Mbunza steht aufgrund einer sehr großzügigen Spende in den Startlöchern. Die Versorgung mit geregeltem Wasser ist eines der zentralen Bedürfnisse des Menschen. In vielen Teilen Namibias ist di...
03 September 2021
Wir haben ein neues Infrastruktur-Projekt und bitten dafür um Unterstützung. Bei diesem Projekt geht es darum, die Community der Mbunza mit sauberem Trinkwasser zu versorgen (Schritt 1) und eine nachhaltige Einkommensquelle in Form eines kleinen Camp...
14 August 2021
Wir freuen uns die Vorab-Eröffnung des Lebenden Museum der Khwe bekannt geben zu können. In den letzten beiden Jahren haben wir - unterstützt durch unsere Projektpartner Gebeco und Futouris e.V. - wiederholt Workshops und Projekttreffen mit einer Gru...