Sprache auswählen

Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background

Stimmen aus Grashoek

Hier kommen einige Ju/'Hoansi aus dem Lebenden Museum in Grashoek zu Wort

ThomasThomas Kashe - Übersetzer, Guide

Das Museum hat mein Leben verändert. Früher habe ich gelitten, nun geht es mir besser. Jetzt kann ich meine Kinder zur Schule schicken. Mittlerweile haben wir nun fast jeden Tag Besucher. Außerdem wissen jetzt auch die jungen Leute, dass Tradition sehr wichtig ist, und dass man seine Kultur nicht wegschmeißen darf. Ich persönlich lerne auch als Übersetzer jeden Tag dazu. Ich lerne zum Beispiel immer mehr Pflanzen kennen. Ich hoffe, dass meine Kinder später einmal in meine Fußstapfen treten werden.

Kxau

Kxau N!aici - Heiler

Früher hab ich mich von Essen aus dem Busch ernährt oder habe manchmal auf Farmen gearbeitet, um etwas Geld oder Nahrung zu bekommen. Seit es das Museum gibt, hat sich mein Leben positiv verändert. Die Besucher, die von weit weg herkommen, um das Museum zu besuchen bringen neben Geld auch manchmal Stifte und Kleidung für die Kinder mit. Ich möchte auch in Zukunft mit meiner Familie hier bleiben und arbeiten.

Morres

Khau Morris //`oce - Finanzen

Früher hatte ich keinen Job. Nun arbeite ich hier als Finanzmanager. Letzte Woche nahmen wir insgesamt 4250 N$ (ca. 425 €) ein. Vom Museum können mehr als 100 Leute aus dem Dorf viel besser leben. Einerseits haben wir ein viel größeres Einkommen als früher und können somit Kleidung und Nahrung kaufen, andererseits beschäftigen wir uns wieder mit der alten Tradition unseres Volkes. Besonders die Kinder wollen sich durch das Museum wieder mit der Kultur beschäftigen.

NaniN/ani Kashe - Jäger

Durch das Museum ist mein Leben besser geworden. Wie viele andere auch habe ich früher Nahrung nur aus dem Busch bekommen und manchmal etwas durch Farmarbeit verdient. Jetzt kann ich durch das Museum Geld verdienen. Weil wir im Dorf zusammen das Museum machen, können wir vielleicht endlich vorankommen.

Letzte Neuigkeiten

27 Januar 2023
Dank einer sehr großzügigen Spende von Frau Ute Schmidt-Rohr über € 3600 konnten wir den ersten Teil des Wasser-Infrastrukturprojektes beim Lebenden Museum der Mbunza erfolgreich abschließen. Über eine Pumpe, die beim ganz in der Nähe des Lebenden Mu...
18 November 2022
Bei diesem Treffen handelte es sich um ein „Follow-Up“ zum vorherigen Meeting im März 2022 um den Projektfortschritt bei der Entwicklung eines Lebenden Museums der Herero in Otjokavare zu erfassen. Von unserer Seite waren zwei Dinge vorab von wesentl...
01 Oktober 2022
Ende August 2022 statteten wir den Mafwe im Living Museum in im nördlichen Teil Namibias einen Besuch ab, unter anderem um ein neues Straßenschild zu installieren. Der Schildaufbau war nötig geworden, da die Mafwe vor zwei Jahren umgezogen waren und ...
19 September 2022
Die erste Stufe des Wasser-Infrastrukturprojektes für die Mbunza steht aufgrund einer sehr großzügigen Spende in den Startlöchern. Die Versorgung mit geregeltem Wasser ist eines der zentralen Bedürfnisse des Menschen. In vielen Teilen Namibias ist di...
03 September 2021
Wir haben ein neues Infrastruktur-Projekt und bitten dafür um Unterstützung. Bei diesem Projekt geht es darum, die Community der Mbunza mit sauberem Trinkwasser zu versorgen (Schritt 1) und eine nachhaltige Einkommensquelle in Form eines kleinen Camp...
14 August 2021
Wir freuen uns die Vorab-Eröffnung des Lebenden Museum der Khwe bekannt geben zu können. In den letzten beiden Jahren haben wir - unterstützt durch unsere Projektpartner Gebeco und Futouris e.V. - wiederholt Workshops und Projekttreffen mit einer Gru...