Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background

Hunters

Frequently Asked Questions

Programme und Bezahlung

Wie kann ich bei den Lebenden Museen reservieren?

Es gibt keine Notwendigkeit und keine Möglichkeit, Programme bei den Lebenden Museen vorzubuchen. Die Museen sind 365 Tage im Jahr geöffnet von 08:30 Uhr bis 17:00 Uhr. Wenn Sie sich dennoch gerne ankündigen möchten, so können Sie den Manager des Museums per SMS oder Anruf kontaktieren: +264 (0) 81 803 8136.

Bitte denken Sie daran, dass der Empfang in den abgelegenen Gebieten manchmal nicht vorhanden ist.

Muss ich das Drei-Tagesprogramm vorbuchen?

Nein, auch für dieses Programm ist keine Reservierung nötig oder möglich.

Wann beginnen die Programme im Lebenden Museum?

Die Programme beginnen bei Ankunft der Gäste. Die Leute im Lebenden Museum sind sehr flexibel und entgegenkommend. Alles, von der Länge der Programme, Startzeiten usw. kann an der Rezeption besprochen werden, entweder mit dem Guide oder dem Manager des Museums.  

Wie kann ich zahlen?

Alle Zahlungen (Museum, Kunsthandwerk, Campingplatz) müssen in Cash vor Ort erfolgen. Sie erhalten eine Quittung vom Lebenden Museum.

Unterkunft und Camping

Bietet das Lebende Museum feste Unterkunft an?

Momentan wird leider noch keine feste Unterkunft angeboten. Empfohlene Unterkunft in der Nähe ist Tucsin Tsumkwe Lodge

Bietet das Lebende Museum einen Campingplatz an?

Ja, eine Campingplatz wird angeboten. Mehre Infos dazu hier: Campingplatz

Wie buche ich einen Campingplatz beim Lebenden Museum?

Es gibt keine Notwendigkeit und keine Möglichkeit Campingplätze bei den Lebenden Museen vorzubuchen. Alle Zeltplätze sind geräumig und bieten Platz für verschiedene größere Gruppen. Wenn Sie dem Manager dennoch gern Bescheid geben möchten, zum Beispiel weil sie in einer sehr großen Gruppe reisen, dann können Sie jederzeit anrufen oder eine SMS schreiben +264 (0) 81 803 8136.

Bitte denken Sie daran, dass der Empfang in den abgelegenen Gebieten manchmal nicht vorhanden ist.

Anfahrt

Gibt es öffentlichen Transport zum Lebenden Museum?

Nein, es gibt keinen öffentlichen, organisierten Transport zum Lebenden Museum. Lokale Taxiunternehmen können eventuell Transport organisieren.

Kann ich als Selbstfahrer das Lebende Museum ohne Geländewagen besuchen?

Nein, ein Geländewagen ist unbedingt notwendig.

Wo kann ich eine Anfahrtsbeschreibung finden?

Sie können sich hier über die Anfahrt informieren: http://www.lcfn.info/de/hunters/kontakt

Unterstützung und Spenden

Wie kann ich die Lebenden Museen unterstützen?
 
Sie können das Lebende Museum entweder direkt unterstützen oder der Living Culture Foundation Namibia mit einer Spende helfen. Mehr Informationen dazu finden Sie hier: Unterstützung

Kann ich den Menschen in den Lebenden Museum Spenden geben.

Sie unterstützen das Lebende Museum als lokales Unternehmen bereits mit ihrem Besuch. Wenn Sie den Museumsleuten oder der Dorfbevölkerung darüber hinaus noch direkt weiterhelfen möchten haben Sie dazu zwei Möglichkeiten:

Sie können einiger der wunderschönen Kunsthandwerke im Souvenirladen des Lebenden Museums kaufen. So helfen Sie der ganzen Gemeinschaft (auch denen die vielleicht nicht im lebenden Museum arbeiten).

Wenn Sie Spenden geben möchten, denken Sie daran, dass es für beide Seiten vorteilhaft ist, diese gegen Kunsthandwerk zu tauschen. Gute Spenden sind Stifte, Bücher, Kleidung, Schuhe oder Decken.

Sollte ich den Kindern Süßigkeiten schenken?

Bevor Sie das tun, denken Sie bitte daran: Der nächste Zahnarzt ist oft sehr weit weg. Wenn Sie Sachen (Bücher, Stifte, Bälle) an die Kinder verschenken möchten, so ist es ratsam, diese Dinge dem Guide oder Manager zu geben, der Sie dann an die Kinder verteilt, und nicht den Kindern direkt.

Galerie

Fotografien aus dem Little Hunter's Museum der Ju/'Hoansi in /Xa//Oba.

Gesichter und Geschichten

Buschwanderung und traditionelle Jagd

Traditionelle Tänze

Interaktion mit Gästen

Traditionelles Dorfleben

Kontakt und Anfahrt

Anfahrt & Öffnungszeiten

Hunters Museum KarteDas Museum ist 365 Tage im Jahr von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang geöffnet. Vorbuchungen sind in der Regel nicht nötig. Folgen Sie einfach den Straßenschildern, die sie zum Lebenden Museum führen und man wird Sie herzlich begrüßen.

Kontakt

/Xa//oba, 25 km nördlich von Tsumkwe
S 19°23'32.21" / E 20°35'13.68"
+264 (0) 81 803 8136
sebastian.duerrschmidt

Buchungen

Sie können die Programme direkt an der Rezeption des Lebenden Museums vorbuchen. Vorbuchungen sind nicht nötig/möglich.

FAQ

Bitte lesen Sie auch unsere "Frequently Asked Questions" (meistgestellte Fragen).

Google Karte


View The Little Hunter's Museum in a larger map

Programme und Preise

Programm zum Download (pdf) (2017)

Programm zum Download (pdf) (2018)

1. Buschwanderung (± 1,5 h)

Mit Jagen, Spurenlesen, Buschkost sammeln, Feuermachen und Herstellung von Schlingen und Seilen.

  • N$ 150.00 / Person

2. Gesang, Tanz und Spiele (± 1,5 h)

Gesang, Tanz und Spiele der Gruppe ums Feuer.

  • N$ 120.00 / Person

3. Kunsthandwerk im Dorf (+- 2 h)

Im Mittelpunkt steht Feuermachen, das Fertigen von Seilen und Schlingen, Schmuckherstellung, Pfeil-, Köcher- und Bogenbaukunst, Zubereiten und Probieren von traditioneller Buschkost.

  • N$ 150.00 / Person

4. Ein Tag mit den Ju/‘Hoansi (+- 4 h)

Wie Nr. 3.+ Singen, Tanzen, die Teilnahme an Spielen, das Erlernen einiger Wörter und eines kurzen Liedes, Bogenschießen, Speerwerfen und die Konsultation eines traditionellen Doktors, der einen Patienten heilt.

  • N$ 200.00 / Person

5. Spurenlesen (Tag)

Folgen Sie zusammen mit zwei traditionellen Jägern den Spuren von Elefant, Oryx (Gemsbock), Kudu, Gnu, Kuhantilope, Giraffe, Warzenschwein und was sie sonst noch so finden. Nehmen Sie bitte mindestens 5 Liter Wasser mit auf die Tour.

  • N$ 150.00 / Person

6. Jagd Trip (Ein Tag oder mehrere Tage)

Ganztägige Wildniswanderung bei der wir von zwei erfahrenen Jägern begleitet werden, die versuchen werden Warzenschweine, Kudus, Springhasen oder Stachelschweine zu fangen, oder was sonst noch so sorglos ist, unseren Weg an diesem Tag zu kreuzen. Natürlich kann es keine Garantie auf Erfolg geben, denn Jagd ist immer Glücksache. Nehmen Sie bitte mindestens 5 Liter Wasser pro Tag mit auf die Tour.

  • N$ 200.00 / Person Tag

7. //Xa/oba (+- ½ h)

Besuchen Sie unser modernes Dorf und erfahren Sie wie wir heutzutage leben.

  • N$ 50.00 / Person

8. Drei Tage exklusives Ju/’Hoansi Erlebnis (3 Tage)

Tag 1 - Lernen Sie Ihre Gastfamilie kennen und stellen Sie Ihre eigene San-Ausrüstung her: Sie sollten früh am Morgen loslegen. Eine kleine San-Familie einschließlich eines Jägers, seiner Frau und Kinder betreuen Sie. Gemeinsam stellen sie Schmuck, Seile, einen eigenen Bogen und einen Pfeile her. Eingeschlossen ist auch das Schmieden einer Pfeilspitze – wenn die Zeit reicht. Viel Arbeit! Ihre Ausrüstung nehmen Sie natürlich mit nach Hause!

Tag 2 - Ein Tag im Busch: Die ganze Ausrüstung wird heute im Verlauf des Tages mit Ihrer San-Familie im Busch benutzt. Bekommen Sie Einblicke in das unglaubliche Wissen Ihrer San-Familie bezüglich Buschnahrung und Heilpflanzen. Gegessen wird, was im Bush gefunden wird! Sie stellen Fallen und üben sich im Bogenschießen! Sammeln Sie Gras und Holz für den Bau Ihrer eigenen Hütte im Busch und wenn Sie möchten verbringen Sie gleich die Nacht dort. In diesem Fall nehmen Sie Ihren Schlafsack mit. Auf jeden Fall müssen 5 L Wasser und ein Hut mit in den Busch!

Tag 3: Singen und Tanzen: Heute stellt Ihre Gastfamilie Sie einer größeren San-Gruppe vor und Sie erhalten Einblicke in den traditionellen Glauben der Ju/’Hoansi. Sie dürfen an einer Heilungszeremonie teilnehmen und das Singen und Tanzen, sowie traditionelle Spiele am Lagerfeuer genießen. Am Ende des Tages besuchen sie Ihre Gastfamilie in ihrem modernen Dorf und bekommen einen Einblick in ihr heutiges Leben.

  • N$ 600.00 / Person


Sonstiges

Camping

  • N$ 40.00 / Person
  • Wasser und Feuerholz vorrätig

Craftshop

  • Das Museum besitzt einen Craftshop, der viele Schmuckstücke aber auch Werkzeuge, Instrumente und alltägliche Gegenstände der San anbietet. Durch den Verkauf dieser Waren wird das ganze Dorf und viele Bewohner der umliegenden Dörfer unterstützt, denn jeder  einheimische San darf dort Kunsthandwerk verkaufen.

Professionelle Filmaufnahmen (Dokumentationen, Filme, Werbung)

  • N$ 5000.00 - bis zu zwei Tage Filmen - auch wenn Sie nur wenige Stunden in Anspruch nehmen
  • N$ 1500.00 - für jeden weiteren Tag
  • Weitere Informationen zu Filmdrehs in Namibia

Preisstruktur für Kinder:

  • 0 – 2 Jahre - kostenfrei
  • 3 - 12 Jahre - halber Preis

Namibische Schüler/- Studentengruppen:

  • Namibische Schüler/- Studentengruppen bezahlen nur jeweils die Hälfte der oben stehenden Preise.
  • Bis zu 4 Lehrer oder Gruppenleiter sind kostenfrei, alle Weiteren bezahlen die Hälfte der oben stehenden Preise.
  • Alle Personen der Gruppen müssen ihre namibische Identität nachweisen, um die reduzierten Preise in Anspruch nehmen zu können.
  • Unser Lebendes Museum ist eine private Bildungsinstitution ohne externe finanzielle Hilfe. Da wir unsere Akteure bezahlen müssen, können wir in keinem Fall unter diese Preisreduzierung gehen.

Das "Little Hunter's Museum" der Ju/'Hoansi-San

Das "Little Hunter's Museum" der Ju/'Hoansi-San in der Nähe von Tsumkwe bietet Besuchern die einzige Möglichkeit innerhalb Namibias neben dem Kennenlernen der uralten Jäger – und Sammlerkultur an einer echten Jagd zusammen mit den San mit traditionellen Methoden teilzunehmen.

Feuermachen nach alter Art im traditionellen DorfFeuermachen nach alter Art im traditionellen Dorf

Das urreine Erleben historischer Jäger – und Sammlerkultur

Neben dem Kennenlernen der faszinierenden uralten Kultur der seit Jahrtausenden in der Kalahari lebenden Ju/'Hoansi besteht hier die Möglichkeit an einer richtigen Jagd mit den Jägern des Lebenden Museums teilzunehmen. Hier ist die althergebrachte Bogenjagd mit Giftpfeilen auf Antilopen, das Ausgraben von Springhasen und Stachelschweinen oder das Stellen von Schlingen für Perlhühner, Trappen und anderer Vögel u.a. zum täglichen Nahrungserwerb nie abgebrochen. Die San hier in dieser Gegend, der Nyae Nyae Conservancy, sind tatsächlich die Einzigen Buschleute, die noch offiziell mit traditionellen Methoden jagen dürfen. Daher beherrschen sie auch noch die hohe Kunst des Fährtenlesens. Einzigartig ist auch, daß Besucher hier solche Jagden miterleben dürfen. Ein englisch sprechender Ju/'Hoansi begleitet und übersetzt was die Jäger ihren Gästen zeigen und erklären.

Eine erfolgreiche JagdEine erfolgreiche Jagd

Traditionen aus alten Tagen

Das Lebende Hunter's Museum der Ju/'Hoansi-San wurde von dem San Jäger !Amache aus Grashoek initiiert und in Zusammenarbeit mit der LCFN und der Familie seiner Frau Beh aufgebaut. Das Lebende Museum besteht seit März 2010 und wird selbstständig von den San betrieben und verwaltet. Die San präsentieren und erhalten ihre traditionelle Kultur in historischer Kleidung inmitten eines schön rekonstruierten Jagd -Dorfes aus alten Tagen. Dabei legen sie besonders großen Wert darauf, dass die alte Jäger-und-Sammler-Kultur genau so wie früher und so ursprünglich wie möglich dargestellt wird. Fast das ganze Dorf //Xa/oba ist Teil des Museums, vom Säugling bis zur Großmutter, und vermittelt daher ein ungemein authentisches Bild solch einer alten Jägergemeinschaft.

Campingplatz

Zwei Campingplätze sind verfügbar, jeder ausgestattet mit Trockentoilette, Dusche zum Selbstbefüllen und Grillplatz. Die Kosten betragen N$ 40.00 pro Person. Wasser und Feuerholz sind vorrätig

Karte

Little Hunters Museum Karte

Unterkategorien

Informationen

Hier finden Sie Informationen über das Little Hunter's Museum der Ju/'Hoansi und über die Sprachgruppe der San im Allgemeinen.

×

Do you have a question about the Mafwe Living Museum?

 

Have you read our FAQ already? Most of your questions will be answered there. If your question couldn't be answered you are welcome to write us an email to contact@lcfn.info

 

Kind regards, Elizabeth,
Manager of the Mafwe Living Museum

Mafwe Elizabeth

×

Do you have a question about the Mbunza Living Museum?

 

Have you read our FAQ already? Most of your questions will be answered there. If your question couldn't be answered you are welcome to write us an email to contact@lcfn.info

 

Kind regards, Sebron
Manager of the Mbunza Living Museum

Sebron

×

Do you have a question about the Ovahimba Living Museum?

 

Have you read our FAQ already? Most of your questions will be answered there. If your question couldn't be answered you are welcome to write us an email to contact@lcfn.info

 

Kind regards, John
Manager of the Ovahimba Living Museum

John

×

Do you have a question about the Damara Living Museum?

 

Have you read our FAQ already? Most of your questions will be answered there. If your question couldn't be answered you are welcome to write us an email to contact@lcfn.info

 

Kind regards, Hans-Bernhard
Manager of the Damara Living Museum

Hans

×

Do you have a question about the Ju/'Hoansi-San Living Museum?

 

Have you read our FAQ already? Most of your questions will be answered there. If your question couldn't be answered you are welcome to write us an email to contact@lcfn.info

 

Kind regards, Apollo
Manager of the Ju/'Hoansi-San Living Museum

Apollo

×

Do you have a question about the Living Hunter's Museum?

 

Have you read our FAQ already? Most of your questions will be answered there. If your question couldn't be answered you are welcome to write us an email to contact@lcfn.info

 

Kind regards, Tsamkxao
Manager of the Living Hunter's Museum

Tsamkxao

×

Haben Sie eine Frage über das Mafwe Lebende Museum?

 

Sollte die Antwort auf ihre Frage nicht in unserem FAQ (meistgestellte Fragen) zu finden sein, so können Sie uns gerne eine Email schreiben: contact@lcfn.info

 

Mit freundlichen Grüßen, Elizabeth,
Manager des Mafwe Living Museums

Mafwe Elizabeth

×

Haben Sie eine Frage über das Mbunza Lebende Museum?

 

Sollte die Antwort auf ihre Frage nicht in unserem FAQ (meistgestellte Fragen) zu finden sein, so können Sie uns gerne eine Email schreiben: contact@lcfn.info

 

Mit freundlichen Grüßen, Sebron

Manager des Mbunza Living Museums

Sebron

×

Haben Sie eine Frage über das Ovahimba Lebende Museum?

 

Sollte die Antwort auf ihre Frage nicht in unserem FAQ (meistgestellte Fragen) zu finden sein, so können Sie uns gerne eine Email schreiben: contact@lcfn.info

 

Mit freundlichen Grüßen, John

Manager des Ovahimba Living Museum

John

×

Haben Sie eine Frage über das Damara Lebende Museum?

 

Sollte die Antwort auf ihre Frage nicht in unserem FAQ (meistgestellte Fragen) zu finden sein, so können Sie uns gerne eine Email schreiben: contact@lcfn.info

 

Mit freundlichen Grüßen, Hans-Bernhard

Manager des Damara Living Museum

Hans

×

Haben Sie eine Frage über das Ju/'Hoansi Lebende Museum?

 

Sollte die Antwort auf ihre Frage nicht in unserem FAQ (meistgestellte Fragen) zu finden sein, so können Sie uns gerne eine Email schreiben: contact@lcfn.info

 

Mit freundlichen Grüßen, Apollo

Manager des Ju/'Hoansi-San Living Museum

Apollo

×

Haben Sie eine Frage über das Hunter's Lebende Museum?

 

Sollte die Antwort auf ihre Frage nicht in unserem FAQ (meistgestellte Fragen) zu finden sein, so können Sie uns gerne eine Email schreiben: contact@lcfn.info

 

Mit freundlichen Grüßen, Tsamkxao

Manager des Living Hunter's Museum

Tsamkxao

×

Juhoansi

The Living Museum of the Ju/'Hoansi is Namibias first Living Museum

  • Opening: 2004
  • Culture: Hunter-Gatherer Culture of the San
  • Highlights: "Action Day" - 4 hours interesting introduction into the culture of the San
  • Setup: Many gras huts in great nature, campsite and craftshop
Grashoek Apollo

"... Our Living Museums has 76 actors at the moment. All actors are very happy with the work they are doing. The aim of our Living Museum is to develop the Grashoek community. Its is also a school where the elders teach the young people about culture..."

Apollo, Manager of the Ju/'Hoansi-San Living Museum

Visit Living Museum

×

Mafwe

The Living Museum of the Mafwe in the Caprivi, situated under huge Baobab trees

  • Opening: 2008
  • Culture: Bantu culture of the Mafwe, influenced especially by fishing and farming
  • Highlights: "A day together with the Mafwe" - 4 hours of interactive program
  • Setup: Kraal, several clay huts, traditional kitchen, bush campsite & craftshop
Mafwe Elizabeth

"... The Mafwe Living Museum has 38 permanent workers and 12 students at the moment. We realized that we must share our culture and the Living Museum is the right tool to do that because the Mafwe people are happy and proud about their culture! ..."

Elizabeth Madima, Manager of the Mafwe Living Museum

Visit Living Museum

×

Damara

The Living Museum of the Damara close to Twyfelfontein, reconstruction of the "lost" culture of the Damara

  • Opening: 2010
  • Culture: Traditional culture of the Damara
  • Highlights: "Traditional Life" - 1 hour entertaining program
  • Setup: Kraal, several wooden huts, pharmacy, blacksmith, craftshop
Damara Hans

"... The Damara Living Museum has 30 actors and is called "Taotatide" in our language which means "we are proud of our culture". The actors are happy and very proud of their job. In the future we want to start a campsite and further improve our Living Museum..."

Hans-Bernhard, Manager of the Damara Living Museum

Visit Living Museum

×

LittleHunters

The Hunter's Living Museum - the only museum offering a real traditional hunt in the wilderness together with the San

  • Opening: 2010
  • Culture: Hunter-gatherer culture of the Ju/'Hoansi
  • Highlights: "3 Days in the wild" - several days intensive educational program
  • Setup: Several gras huts, campsite, craftshop
Hunters Ksamkxao

"... We have 25 actors in our museum. When the visitors come to see and understand our culture, the guests but also our children learn about the old traditions which is very important for our community. ..."

Tsamkxao, Manager of the Living Hunter's Museum

Visit Living Museum

×

Mbunza

The Living Museum of the Mbunza at Lake Samsitu, reconstructing the "old Africa"

  • Opening: 2012
  • Culture: Bantu culture with main focus on fishing
  • Highlights: "A Day together with the Mbunza" - 4 hours cultural program
  • Setup: Several traditional huts inside a large traditional village, kitchen, blacksmith, craft shop
Mbunza Sebron

"... Our Living Museum which has 25 people is a good tool to let people understand the value of our culture, where we come from and where we can go. We are proud of our culture and are happy to learn about people from all over the world who are visiting us. ..."

Sebron Ruben, Manager of the Mbunza Living Museum

Visit Living Museum

×

Ovahimba

The Living Museum of the Ovahimba north of Opuwo in the Kaokoveld

  • Opening: 2016
  • Culture: Unique semi-nomadic Bantu culture
  • Highlights: 5 hours "Spend a day with us" program
  • Setup: Large homestead including main hut, holy fire, life stock kraal
Ovahimba John

"... We have 32 actors in our museum. We were able to discover the old and lost traditional Ovahimba culture. The Living Museum is very succesful and the actors are benefitting from it directly and indirectly thorugh the selling of crafts very much ..."

John, Manager of the Ovahimba Living Museum

Visit Living Museum

×

Juhoansi

Das Lebende Museum der Ju/'Hoansi - Namibias erstes Lebendes Museum

  • Eröffnung: 2004
  • Kultur: Jäger- und Sammler-Kultur der San
  • Höhepunkte: "Action Day" - 4 Stunden intensives Kennenlernen der faszinierenden Kultur
  • Setup: Mehrere Grashütten, Campingplatz, Craftshop
Grashoek Apollo

"... Unser Lebendes Museum hat 76 Akteure im Moment. Alle Leute sind zufrieden mit der Arbeit im Museum. Das Ziel unseres Museums ist es, die Gemeinschaft in Grashoek zu entwickeln. Daneben ist es eine Schule, wo die Ältesten die Jungen unterrichten..."

Apollo, Manager des Lebenden Museums

Museum besuchen

×

Mafwe

Das Lebende Museum der Mafwe im Caprivi unter Baobabbäumen

  • Eröffnung: 2008
  • Kultur: Fischerei- und Farmerkultur der Mafwe
  • Höhepunkte: "Ein Tag zusammen mit den Mafwe " - 4 Stunden interaktives Programm
  • Setup: Kraal, Mehrere traditionelle Lehmhütten, traditionelle Küche, Busch-Campingplatz, Craftshop
Mafwe Elizabeth

"... Das Mafwe Museum hat 38 permanent angestellte Aktuere und 12 Studenten im Moment. Wir haben verstanden, dass wir unsere traditionalle Kultur teilen müssen und das Lebende Museum ist der richtige Ansatz dafür, weil die Mafwe stolz auf ihre Kultur sind!..."

Elizabeth Madima, Manager des Mafwe Living Museum

Museum besuchen

×

Damara

Das Lebende Museum der Damara bei Twyfelfontein - Rekonstruktion der "verlorenen" Damara Kultur

  • Eröffnung: 2010
  • Kultur: Jäger- und Sammlerkultur der Damara
  • Höhepunkte: "Traditionelles Leben" - 1 Stunde kurzweiliges Programm
  • Setup: Kraal, Mehrere traditionelle Hütten, Apotheke, Schmiede, Craftshop
Damara Hans

"... Das Damara Museum hat 30 Akteure. Wir nennen es "Taotatide" in unserer Sprache, was soviel bedeutet wie "Wir sind stolz auf unsere Kultur". Die Akteure sind glücklich und stolz auf ihre Arbeit. Für die Zukunft planen wir einen Campingplatz und weitere Verbesserungen im Museum..."

Hans-Bernhard, Manager des Damara Living Museum

Museum besuchen

×

LittleHunters

Als einziges Museum bietet das Little Hunter's Museum die Möglichkeit zu einer traditionellen Jagd

  • Eröffnung: 2010
  • Kultur: Jäger- und Sammlerkultur der San
  • Höhepunkte: "3 Tage in der Wildnis" - mehrtägiges, intensives Kennenlern-Programm
  • Setup: Mehrere Grashütten, Campingplatz, Craftshop
Hunters Ksamkxao

"... Wir haben 25 Akteure in unserem Museum. Wenn die Besucher kommen, um unsere Kultur zu sehen und zu verstehen, lernen die Gäste über unsere alten Traditionen, aber auch unsere Kinder, was sehr wichtig für unsere Gemeinschaft ist. ..."

Tsamkxao, Manager des Living Hunter's Museum

Museum besuchen

×

Mbunza

Das Lebende Museum der Mbunza am Samsitu See, das alte Afrika am Okavango rekonstruiert

  • Eröffnung: 2012
  • Kultur: Bantukultur mit Schwerpunkt Fischerei
  • Höhepunkte: "Ein Tag mit den Mbunza" - 4 Stunden Intensiv-Programm
  • Setup: Mehrere traditionelle Hütten im Kraal, Küche, Werkstätten, Schmiede, Craftshop
Mbunza Sebron

"... Unser Lebendes Museum, bei welchem 25 Leute arbeiten, ist eine gute Möglichkeit, den Besuchern den Wert unserer Kultur zu verdeutlichen, woher die Mbunza kommen und wohin sie gehen. Wir sind stolz auf unsere Kultur und auch glücklich etwas über die Besucher aus aller Welt zu lernen..."

Sebron Ruben, Manager des Mbunza Living Museum

Museum besuchen

×

Ovahimba

Das Lebende Museum der Ovahimba nördlich von Opuwo

  • Eröffnung: 2016
  • Kultur: Einzigartige halbnomadische Bantukultur
  • Höhepunkte: 5 Stunden Ganztagsprogramm
  • Setup: Großes Gehöft inklusive Hauptfrauenhütte, Heiliges Feuer, Viehkraal
Ovahimba John

"... Wir haben 32 Akteure in unserem Museum. Wir haben es geschafft, die alte Ovahimbakultur wiederzubeleben. Das Lebende Museum ist sehr erfolgreich und die Akteure profitieren direkt und indirekt, zum Beispiel durch Schmuckverkauf..."

John, Manager des Ovahimba Living Museum

Museum besuchen